Print Friendly, PDF & Email

Die Motoren für das im Bau befindliche deutsche Forschungsschiff »Atair« kommen von Wärtsilä. Das Unternehmen liefert auch das Kraftstoffsystem und

Print Friendly, PDF & Email