Print Friendly, PDF & Email

Der Seehafen Kiel rechnet im kommenden Jahr mit einem wachsenden Kreuzfahrtgeschäft. Es werden voraussichtlich mehr als 150 Anläufe von Kreuzfahrtschiffen erwartet.

In diesem Jahr wurden insgesamt 143 Anläufe von 29 verschiedenen Schiffen gezählt, mehr als 500.000 Passagiere gingen in Kiel an oder von Bord der Schiffe. Über die Zahl der erwarteten Fahrgäste für das Jahr 2018 gab es keine Angaben. Da es im kommenden Jahr jedoch mehr Anläufe geben soll und die Kapazität der Schiffe steigt, ist auch bei der Zahl der Fahrgäste von einem Wachstum auszugehen.

Nach Angaben von Port of Kiel wird der Hafen an der Förde erneut Basishafen aller auf dem deutschen Markt agierenden Kreuzfahrtreedereien sein. Häufigste Gäste im Jahr 2018 seien die Einheiten von AIDA und Costa, TUI Cruises sowie MSC. Neu nach Kiel kommt die »MSC Preziosa«, die ihre ältere Schwester »MSC Fantasia« ablöst.

Zum Abschluss ihrer Jungfernfahrt wird die »Mein Schiff 1« von TUI Cruises am 19. Mai 2018 in Kiel erwartet. Die Kieler sehen in dem Anlauf einen der Höhepunkte der Kreuzfahrtsaison, die mit dem Anlauf der »Boudicca«, der Reederei Fred. Olsen Cruise Lines, am 6. April 2018 beginnt.

Zweites Kreuzfahrtterminal für den Ostseekai

Um der Größenentwicklung im Marktbereich Kreuzfahrt Schritt zu halten, ist im Spätsommer am Ostseekai der Baubeginn eines zweiten Terminalgebäudes geplant, das zu Beginn der Sasion 2019 in Betrieb gehen soll.

Teilen: