Rybatzki, Dunkelberg, Bertling
Adolf Rybatzki und sein Nachfolger Christoph Dunkelberg (Foto: Bertling)
Print Friendly, PDF & Email

Adolf Rybatzki, langjähriger Geschäftsführer und Chartering-Manager bei der Breakbulk-Reederei F.H. Bertling, hat sich in den Ruhestand verabschiedet. Sein Nachfolger ist Christoph Dunkelberg.

Zum Jahresende hat Rybatzki seine Position abgegeben, teilte das Unternehmen mit. Der Chartering-Experte war 1991 zu Bertling gekommen. Dort will man jedoch auch in Zukunft von der Erfahrung des Managers profitieren, Rybatzki werde daher bei Bedarf für »wichtige Fragen« als Berater fungieren, heißt es.

Chairman of the Board Hendrik Bulmahn dankte Rybatzki in dem Schreiben für seine Arbeit und sein »außergewöhnliches Engagement«. Er habe großen Anteil daran gehabt, die Chartering-Abteilung aufzubauen und am nationalen und internationalen Markt zu etablieren.

Als Nachfolger wurde Christoph Dunkelberg zum neuen Geschäftsführer von F.H. Bertling GmbH & Co. KG ernannt. Er soll von Clemens Purrucker und Malte Sibberns unterstützt werden.