Print Friendly, PDF & Email

Die Hamburger Reederei GEFO (Gesellschaft für Öltransporte) hat sechs Neubauten in China bei der chinesischen Werft AVIC Dinheng bestellt. Die 3.600-dwt Chemikalien- und Produkttanker sollen 2020 (3) und 2021 (3) abgeliefert werden.

Die Hamburger GEFO, die sowohl in der See-, in der Küsten- und in der Binnenschifffahrt aktiv ist, hat derzeit 10 seegängige Tanker mit Kapazitäten zwischen 3.000 und 6.600 dwt in der Flotte. VesselsValue beziffert den momentanen Wert auf knapp 76,5 Mio. $.

Die bislang vier größten Schiffe wurden 2014 und 2016 auf der Tersan Shipyard (Türkei) gebaut. Nun kommen die sechs AVIC-Neubauten dazu. Das geht übereinstimmend aus Makler-Berichten hervor.

Die GEFO ist Spezialist in den Fahrtgebieten Nordsee, Baltikum und Mittelmeer mit nach eigenen Angaben rund 100 Chemikalien-, Gas- und Mineralöl-Tankern im Management, darunter 80 Einheiten im Binnenland.

Trotz mehrmaliger Anfragen hat GEFO der HANSA keinen Kommentar dazu abgegeben.