Print Friendly, PDF & Email

Der Übernahme von Gener8 durch die Tanker-Reederei Euronav steht nichts mehr im Wege. Die Aktionäre des kleineren Konkurrenten haben die Fusion gebilligt.

Mit der Übernahme baut Euronav die Flotte auf 74 Öl-Tanker mit einer Gesamtkapazität von 19,4 Mio. tdw und 2 FSO aus. Gesamtwert: rund 4 Mrd. $. Vom Zusammenschluss der beiden börsennotierten Unternehmen erhoffe man sich erhebliche Skaleneffekte und Synergien, hieß es. »

Der VLCC »Gener8 Andriotis« gehört zur Flotte von Gener8
Der VLCC »Gener8 Andriotis« gehört zur Flotte von Gener8. Foto: Thomas Wägener

Die Übernahme erfolgt durch Aktientausch. Für je 1 Gener8-Aktie gibt es 0,7272 Euronav-Anteile. Voraussichtlich gehen 60,9 Mio. Aktien an die Gener8-Eigner, heißt es. Der Preis liege 35% über dem letzten Börsenkurs. Im neuen Unternehmen hat Euronav mit 72% der Anteile klar die Oberhand und stellt auch künftig mit Carl Steen (Aufsichtsratschef), Paddy Rodgers (CEO) und Hugo De Stoop (CFO) das alleinige Management. Die Transaktion soll heute abgeschlossen werden, alle erforderlichen Genehmigungen lägen jetzt vor.

Die Fusion zwischen Euronav und Gener8 folgt einer ganzen Reihe von Konsolidierungsschritten am Tankermarkt. Im März 2017 hatte die DHT Holding die VLCC-Flotte der BW Group übernommen. Im August folgte die Fusion zwischen Scorpio Tankers und Navig8 und im November die Übernahme von Tanker Investments durch Teekay Tankers.

Sehen Sie hier ein Video mit Euronav-CEO Paddy Rodgers:

 

Verwandte Artikel