Print Friendly, PDF & Email

Die israelische Linienreederei ZIM hat im 2. Quartal trotz eines transportierten Rekordvolumens einen Verlust eingefahren. Schuld sind Bunker- und Charterkosten.

Das Minus lag zum 30. Juni bei –33,2 Mio. $, während vor Jahresfrist noch ein Gewinn von 2,3 Mio. $ vermeldet werden k

Print Friendly, PDF & Email

Verwandte Artikel