Ørsted schafft Offshore-Windriesen in USA

Print Friendly, PDF & Email

Der dänische Energiekonzern Ørsted übernimmt die in Rhode Island ansässige Deepwater Wind für 510 Mio. $ von der D.E. Shaw Group. So soll eine führene US-Plattform für Offshore-Wind mit der umfassendsten geografischen Abdeckung und der größten Pipeline von Entwicklungskapazitäten entstehen.<

Print Friendly, PDF & Email