Print Friendly, PDF & Email

Der Containerumschlag gilt als einer der Gradmesser für die Entwicklung des Welthandels. Neueste Daten zeigen, dass es wieder verhaltenes Wachstum zu beobachten gibt.

Der Containerumschlag-Index des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung und des Instituts für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) ist im November 2018 auf 133,7 von (korrigiert) 135,1 zurückgegangen. »Das Minus kommt nicht überraschend, hatte der Index doch im Oktober einen neuen Höchststand erreicht, der nun gegenüber der Schnellschätzung sogar noch um 0,5 Punkte nach oben korrigiert wurde«, teilten die beiden Institute heute mit. Trotz dem Rückgang übertraf der Index im November noch den Durchschnitt der vergangenen zwölf Monate. Dies deutet nach Ansicht der Analysten darauf hin, dass der Welthandel in der Tendenz wieder wächst, wenn auch mit wohl mäßiger Dynamik.

Quelle: RWI/ISL

In den Index gehen die vom ISL im Rahmen seiner Marktbeobachtung fortlaufend erhobenen Angaben zum Containerumschlag in internationalen Häfen ein. Er enthält die Angaben zum Containerumschlag von 88 internationalen Häfen, auf die rund 60 % des weltweiten Containerumschlags entfallen. Die Schnellschätzung für November stützt sich auf Angaben von 48 Häfen, die rund 75% des im Index abgebildeten Umschlags tätigen.