The ferry »Moby Zaza« is repowered by Wärtsilä.
© Wärtsilä
Print Friendly, PDF & Email

Trotz eines Anstiegs der Bunkerpreise hat die Moby Group ihr Frachtvolumen um 11% steigern können. Der Umsatz stieg leicht an, unterm Strich aber steht ein Verlust.

Die Moby-Gruppe setzt derzeit einen Aktionsplan um, der die Rationalisierung der Routen und die Optimierung des Str

Print Friendly, PDF & Email