Print Friendly, PDF & Email

Der Meyer-Neubau »Mein Schiff 2« wird zum Jahresanfang nach Kiel verlegt. Witterungsbedingt erfolgt die Endausrüstung nicht in Finnland.

Noch liegt die neue »Mein Schiff 2« von TUI Cruises an der Pier auf der Meyer Werft im finnischen Turku, doch schon Anfang Januar macht sich der 316 m lange Neubau auf den Weg nach Kiel.

Mit an Bord sind dann die ersten 150 Crewmitglieder, die so genannte »Start-Up Crew«, die sich um die ersten wichtigen Dinge an Bord kümmern, wobei hier derzeit noch die Handwerker das sagen haben. Am Liegeplatz am Ostseekai geht dann die gesamte Crew an Bord und bis Ende Januar soll das Kreuzfahrtschiff dort vollständig ausgerüstet werden.

Die »Mein Schiff 2« soll auf jeden Fall vor der Eisbildung die finnischen Gewässer verlassen und schon vorher nach Kiel überführt werden. Denn das Schwesterschiff »Mein Schiff 1« konnte im vergangenen Frühjahr aufgrund der Vereisung der Küstengewässer rund um Turku die Werft erst sehr spät um Mitte April verlassen, um mit der notwendigen Seeerprobung zu beginnen. Dem wollen die Werft und die Reederei bei dem rund 2.900 Passagieren fassenden Neubau vorbeugen und somit das Schiff schon früher als ursprünglich geplant nach Deutschland überführen.

Die neue »Mein Schiff 2« wird um den 23. Januar von Kiel nach Hamburg aufbrechen, wo sich der Neubau am Cruise Terminal Steinwerder am 25. Januar erstmals der Öffentlichkeit und Reisebüroexpedienten vorstellen wird. Abends legt das Schiff dann für eine Gästefahrt ab.

Am 29. Januar startet ab Bremerhaven eine erste 5-Nächte-Vorpremierenfahrt mit Gästen, die über Seebrügge nach Amsterdam führt. Anschließend kehrt der Kreuzfahrer am 3. Februar zurück nach Bremerhaven, wo dann abends die Taufreise nach Gran Canaria beginnt. Im Laufe dieser Reise wird das Schiff am 9. Februar in Lissabon getauft.