Print Friendly, PDF & Email

Die dänische Maersk-Gruppe will sich offenbar nicht allein auf externe Bunker-Lieferanten verlassen, wenn das »Sulphur Cap« und die verschärften Grenzwerte für den Schwefelanteil im Kraftstoff ab 2020 greifen.

Wie A.P. Moller-Maersk heute bekannt gab, wurde mit dem Unternehmen PB

Print Friendly, PDF & Email