Print Friendly, PDF & Email

Auf einem Containerschiff von Zeaborn Shipmanagement ist binnen kurzer Zeit zweimal ein Feuer ausgebrochen. Die Besatzung konnte aber eine Katastrophe wie zuletzt auf der »Grande America« verhindern.

Wie das Hamburger Unternehmen gegenüber der HANSA bestätigte, sind auf der »E.R. Kobe« gleich zweimal Container in Brand geraten (unser Foto zeigt sie als »CSCL Kobe«). Der erste Vorfall ereignete sich bereits am 13. Februar, als das Postpanamax-Containerschiff (Baujahr 2001, 5.754 TEU) auf dem Weg von Haiphong (Vietnam) nach Qingdao (China) unterwegs war. Demnach gerieten drei an Deck gestaute Container in Brand, in denen Holzkohle geladen war.

»Die Besatzung hat schnell und umsichtig reagiert«, teilte Zeaborn Shipmanagement jetzt mit. So konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Vorsorglich sei das Schiff dann nach Hongkong umgeleitet worden, wo alle betroffenen Container unter Aufsicht von Bergungs- und Brandexperten entladen worden seien.

Die »E.R. Kobe« habe anschließend die Reise nach China fortgesetzt – kurz vor der Ankunft in Schanghai fingen drei weitere Container Feuer. Auch in diesem Fall sei es der Crew gelungen, den Brand rechtzeitig zu löschen. »Es bestand zu keiner Zeit ein unmittelbares Risiko für unsere Seeleute oder das Schiff« teilt das Unternehmen mit.

Der Frachter lag bis heute in Luhuashan, wo alle verbliebenen 43 Container mit Holzkohle gelöscht wurden. Zeaborn Shipmanagement hat jetzt eine Untersuchung der Vorfälle eingeleitet. Die fraglichen Container seien nicht als Gefahrgut deklariert gewesen. »Die detaillierte Untersuchung der Ladungsschäden und die Schadenbearbeitung sind im Gange. Alle Maßnahmen erfolgen in enger Abstimmung mit dem Charterer, Versicherern und Hafenbehörden.«

Zuletzt hatten sich Vorfälle mit Containerbränden gehäuft:

  • 11. März 2019 – Feuer auf ConRo-Schiff »Grande America«, gesunken
  • 04. Februar 2019 – Feuer im Maschinenraum auf »Olga Maersk«, Crew löscht den Bran
  • 01. Februar 2019 – Brand auf der »APL Vancouver«
  • 04. Januar 2019 – Feuer auf »Yantian Express«, Schiff zeitweise evakuiert

Das schlimmste Unglück hatte sich im März vergangenen Jahres ereignet, als auf dem Vorschiff der »Maersk Honam« ein Feuer ausbrach. Fünf Seeleute starben an Bord.

Verwandte Artikel