Print Friendly, PDF & Email

Survitec, ein Anbieter von Schiffssicherheits- und Überlebenslösungen, bündelt sein Kreuzfahrtgeschäft in einer eigenen Global Cruise Division und investiert mehrere Millionen Dollar.

Ziel ist die Konzentration von Kundenservice, Beschaffung, Schulung und Support in einer eigenen Abteilung. Zu den Lösungen für den Kreuzfahrtmarkt gehören nach Angaben des Unternehmens die Konzeption von Neubauten, Life Asset Management-Programme, Drydock-Lösungen, das Projektmanagement sowie passende Trainingsprogramme.

»Der Kreuzfahrtsektor expandiert mit einer beträchtlichen Anzahl von Neubauten«, unterstreicht Survitec-CEO James Drummond. Die Branche werde derzeit von einer Vielzahl regional fokussierter Lieferanten und Agenten bedient. Bei so vielen Einzeltransaktionen sei die Ist-Situation nicht nur logistisch anspruchsvoll, sondern auch sehr kostenintensiv.

»Mit Survitec Global Cruise gibt es stattdessen ein einziges, dediziertes Kreuzfahrtzentrum, das unseren Kreuzfahrtkunden kommerziell effektive Lösungen bietet«, so Drummond. Die Investition sei Teil einer breit angelegten Strategie, die Survitec nicht nur als Lieferanten, sondern auch als vertrauenswürdigen Sicherheitspartner positionieren soll.

Survitec Global Cruise geht offiziell am 9. April an den Start. Ein Team von 20 Mitarbeitern sorgt für den direkten Zugang zu 1.000 Survitec-Technikern, die in 2.000 Häfen und 500 weiteren Servicestationen auf der ganzen Welt vertreten sind.

Teilen: