Print Friendly, PDF & Email

Die in Lübeck ansässige Fährreederei TT Line setzt bei ihren LNG-Neubauten auf ein komplettes Antriebspaket von MAN. Es ist ein Premiere.

Die RoPax-Schiffe werden bei der Jinling Shipyard in China gebaut und waren Ende vergangenen Jahres bestellt worden. Der Motorenbauer MAN hat jetzt Details zum Antriebskonzept veröffentlicht.

Einer Mitteilung zufolge werden vier MAN 51/60DF-Motoren in die beiden jeweils 230 m langen RoPax-Schiffen eingebaut. Das Paket umfasst neben Motoren mit Propellern, ein Kraftstoff-Gas-Versorgungssystem (FGSS) und das HyProp ECO-System.

Die Neubauten sind Teil des »Green-Ship-Konzepts«, das der Kopenhagener Schiffsdesigner OSK-Shiptech in Zusammenarbeit mit TT-Line entwickelt hat. Sie sollen nach der Lieferung im Jahr 2022 voraussichtlich im Streckennetz der TT-Line auf der Ostsee eingesetzt werden. Die neuen Schiffe werden mit LNG betrieben.

Lex Nijsen, Leiter Four-Stroke Marine Sales bei MAN Energy Solutions, erklärte: »Unser mit LNG betriebenes Antriebspaket wird es diesem Schiff ermöglichen, mit so niedrigen Emissionen zu fahren, dass es die umweltfreundlichste RoPax-Fähre der Ostsee wird.«

MAN führt den Auftrag in Zusammenarbeit mit der Aspin Kemp & Associates Inc. (AKA) aus, an der das Unternehmen mit 40% beteiligt ist. AKA hat sich auf die Bereiche Energieversorgung, Energiemanagement und Antriebssysteme für Schiffs- und Industrieanwendungen spezialisiert.

Die Tochtergesellschaft MAN Cryo liefert das Kraftstoff-Gas-Versorgungssystem. Es ist laut Nijsen das erste zweistufige, dieselmechanische Antriebssystem von MAN für eine Fähranwendung. Nach der Fertigstellung verfügen die neuen Schiffe jeweils über eine Kapazität von 800 Passagieren und über 200 Sattelzügen.

Lieferumfang

  • Zwei MAN 8L51/60DF-Motoren und zwei MAN 6L51/60DF-Motoren mit einer Gesamtleistung von jeweils 29.400 kW
  • MAN Alpha Twin-Verstellpropeller (CPP)
  • Zwei Getriebe mit jeweils zwei Eingängen und einem Ausgang
  • Ein MAN Cryo FGSS-System mit zwei vakuumisolierten 500-m2-Typ-C-Tanks
  • HyProp ECO-System von AKA
  • AKA-Antriebe, elektrische Generatoren und Motoren für die PTO-Aggregate und Bugstrahlruder

Das HyProp ECO-System

Mit HyProp ECO wird eine Systemlösung realisiert, die einen Dieselmotor mit einem frequenzwandlergetriebenen Wellengenerator/Motor kombiniert und mehrere Betriebsarten bieten soll. Das System kombiniert den Herstellerangaben zufolge die Vorteile eines bidirektional arbeitenden Frequenzumrichters für die Wellenmaschine mit einer effizienten CP-Propelleranlage. Das HyProp ECO-System ermöglicht ferner den Landanschluss und die Integration von Energiespeichern und Batterien.