Print Friendly, PDF & Email

Lürssen hat die 111,5 m lange und 16,8 m breite Mega-Yacht »Tis« (4.500 BRZ) abgeliefert. Der Neubau ist bereits auf dem Weg ins Mittelmeer.

Gefertigt wurde die »Tis« mit einem Stahlrumpf und Aluminiumaufbauten auf der zur Lürssen-Gruppe gehörenden Kröger Werft in Rendsburg am Nord-Ostsee-Kanal. Dabei handelt es sich um den derzeit größten Yachtneubau dieses Standortes.

Im Frühjahr verholte die »Tis« an den Lürssen-Standort in Lemwerder an der Unterweser für abschließende Ausrüstungsarbeiten. Von hier aus nahm die Yacht, die mit ihrer Länge von 111,5 m derzeit den 33. Platz im Ranking der größten Yachten belegt, Kurs auf das Mittelmeer.

Die von zwei MTU-Dieselmotoren angetriebene, bis zu 18 kn schnelle und im Explorerdesign lackierte Yacht, wurde vom britischen Designbüro Andrew Winch entworfen. Für maximal 22 Gäste stehen auf den insgesamt vier Decks elf Kabinen zur Verfügung. Diese können auf dem Hauptdeck achtern einen 12-m-Pool nutzen. Zudem verfügt die Yacht neben zwei Hubschrauberlandeplätzen über ein U-Boot sowie zwei 13-m-Tenderboote, die Gäste und Besatzung ans Ufer übersetzen können.

Laut Medienberichten soll der 63-jährige russische Unternehmer Alexei Fedorychev Eigner des rund 250 Mio. $ teuren Neubaus sein. Der unter anderem in Monaco lebende Geschäftsmann und Eigner des Düngemittelunternehmens Fedcom war auch Besitzer der Fußballvereine FC Dynamo Moscow und des FC Rostov. (eck)