Print Friendly, PDF & Email

Die an der New Yorker Börse gelistete Gasreederei Navigator bekommt einen neuen Vorstandschef: Harry Deans.

Ab dem 22. August übernimmt Deans vom bisherigen CEO und Präsidenten, David Butters, wie Navigator jetzt mitteilte. Er fungiert künftig als Aufsichtsratschef.

»Ich freue mich sehr, dass Harry Deans zugestimmt hat, Chief Executive Officer zu werden, und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm und auf das weitere Wachstum und die Entwicklung des Unternehmens in den kommenden Monaten und Jahren«, sagte Butters. Er sei beeindruckt von Deans` fundiertem Wissen über die petrochemische Industrie.

Anlässlich seiner Ernennung zum CEO sagte Deans: »Als ein weltweit führender Anbieter im Seetransport von Flüssiggasen spielt das Unternehmen nach wie vor eine wichtige Rolle in der Lieferkette für Flüssiggase, die durch den Bau des Morgan’s Point Ethylen-Terminals, der noch in diesem Jahr in Betrieb gehen wird, weiter verstärkt wird.«

Die »Navigator Saturn« (Foto: Wägener)

Navigator Holdings ist nach eigenen Angaben Eigentümer und Betreiber der weltweit größten Flotte von Handysize-Flüssiggastankern und einer der führenden Anbieter für petrochemische Gase wie Ethylen und Ethan, Flüssiggas (“LPG”) und Ammoniak. Die Flotte  besteht aus 38 Tankern. Für das erste Quartal war kürzlich ein Verlust von 3,3 Mio. $ ausgewiesen worden.

Deans war im vergangenen Jahr als nicht-geschäftsführendes Mitglied in den Aufsichtsrat der Reederei eingetreten. Zuvor hatte er zwischen 2006 bis 2015 eine Reihe von Positionen als Chief Executive Officer mehrerer Tochtergesellschaften des Chemieunternehmens INEOS Group inne. Von August 2015 bis Dezember 2017 war er Senior Vice President vom Düngemittelhersteller Agrium. Nach der Fusion mit der Potash Corporation of Saskatchewan zur Nutrien wurde er dort von Januar 2018 bis Mai 2018 Executive Vice President und President der Stickstoffsparte.

W