Print Friendly, PDF & Email

Das niederländische Unternehmen Bolidt liefert rund 17.000 m² seiner Bodenbeläge für das erste Kreuzfahrtschiff der Global-Class von Dream Cruises, das bei MV Werften gebaut wird.

Der Vertrag wurde im Beisein von König Willem-Alexander und Königin Maxima von den Niederlanden unterzeichnet, die die Werft gemeinsam mit einer Handelsdelegation besucht haben.

Zu den Installationen gehören die Produkte Bolideck Future Teak und Bolideck Select Soft, die bereits auf anderen Kreuzfahrtschiffen verlegt wurden – sowohl für Neubauten als auch für Umbauten.

Wenn das Schiff der zur Genting Gruppe gehörenden Dream Cruises im Jahr 2021 übergeben werden wird, wird die gesamte Außenanlage mit Decklösungen von Bolidt ausgestattet sein, einschließlich der Laufbahn und aller Bereiche des Freizeitparks.

Größtes in Deutschland gebautes Kreuzfahrtschiff

Mit einer Länge von 342 m und 2.500 Suiten und Kabinen ist das 204.000 BRZ große Schiff der Global-Class das größte seiner Art, das je in Deutschland gebaut wurde. Es ist komplett auf den asiatischen Markt ausgerichtet. Die öffentlichen Bereiche sind für verschiedene Arten von Aktivitäten vorgesehen und beinhalten eine Reihe von fortschrittlichen Technologielösungen.

Das Schiff wird parallel an zwei Standorten der MV Werften in Wismar und Rostock gefertigt. In Rostock wird ein 220 m langer Mittelschiffsabschnitt hergestellt, bevor er nach Wismar verlegt wird, wo Bug und Heck sowie die Aufbauten montiert werden.

Es ist bereits der zweite Auftrag, den Bolidt für Genting-Schiffe von MV Werften erhalten hat. Die Arbeiten an der »Crystal Endeavour«, einer Expeditions-Yacht der Polarklasse, seien weit fortgeschritten, heißt es. Hergestellt wird der Neubau am Standort in Stralsund. Auch hier würden alle Außendecks einschließlich der Laufbahnen von Bolidt geliefert, wobei Bolideck Future Teak und Bolideck Select Soft erneut im Vordergrund stünden, so die Niederländer.

Alle Deckmaterialien für dieses 20.000 BRZ große Schiff, das 200 Gäste aufnehmen kann, werden von Bolidt bis Ende 2019 geliefert. Anfang des kommenden Jahres soll der Neubau dann an die Genting Group geliefert werden.