Print Friendly, PDF & Email

Containerships, eine Tochtergesellschaft der CMA CGM Group, hat den gas-betriebenen Neubau »Containerships Polar« in Dienst gestellt.

Anfang Mai startete das 170 m lange, 27 m breite und bis zu 6,90 m tiefgehende 1.380-TEU-Schiff seine Reise von der chinesischen Bauwerft Guangzhou Wenchong nach Nordeuropa, wo es neben seinem Schwesterschiff »Containerships Nord« zum Einsatz kommen wird.

Der Frachter wird in Kürze in den neu gestalteten BALT 2-Dienst im Hafen von Rotterdam eingegliedert, der die Häfen Teesport, Zeebrugge, Rotterdam, Helsinki, St. Petersburg, Riga und Gdynia bedient.

Durch die Abmessungen und hohe Eisklasse sei die »Containerships Polar« für die navigatorischen und klimatischen Herausforderungen des Einsatzgebietes in Nordeuropa und Baltikum sehr gut geeignet, so die Reederei. Darüber könne das Schiff eine hohe Anzahl palettenbreiter 40- und 45-Fuß-High-Cube-Container aufnehmen.

Ende Juni soll in Rotterdam die erste LNG-Bunkerung des Schiffes („Ship-to-Ship“) erfolgen. Auf diese Weise sollen rund 200 t verflüssigtes Erdgas aufgenommen werden.

Noch in diesem Jahr erwartet Containerships die Lieferung der »Containerships Arctic« und »Containerships Aurora«, die ebenfalls mit Gas betrieben werden.