Print Friendly, PDF & Email

Der North Sea Terminal Bremerhaven (NTB), ein Joint Venture von Eurogate und APM Terminals, hat vier »Megamax«Brücken bei Liebherr bestellt.

Die Lieferung ist für das erste Halbjahr 2020 avisiert. Die vier Krane gesellen sich dann zu den bereits im Februar bestellten sechs weiteren STS. Mit den Anlagen von Liebherr sollen ältere ZPMC-Einheiten ersetzt werden.

Die neuen Krane haben eine Reichweite von 73 und können damit die neuesten Großcontainerschiffe mit einer Kapazität von bis zu 23.000 TEU »bearbeiten«. Die Container können dabei an Bord in zehn Reihen übereinander gestapelt sein. Ab Mitte 2020 wird NTB eine Flotte von 18 neuen Containerbrücken einsetzen, darunter die zehn neuen Einheiten von Liebherr.

Der erste dieser Mega-Frachter, die erst jüngst in Dienst gestellte »MSC Gülsün« (23.000 TEU), soll bereits am 19. August in Bremerhaven eintreffen. Weitere Schiffe dieser Größe sind für das asiatisch-europäische Fahrtgebiet bestellt und sollen in den kommenden Jahren abgeliefert werden.

Bremerhaven ist nach Hamburg der zweitgrößte Containerhafen Deutschlands und verfügt über drei Containerterminals an der Stromkaje.

Der NTB-Partner Eurogate hatte bereits Anfang des Jahres sechs neue STS-Brücken von Liebherrfür sein Hamburger Terminal bestellt, um einen zusätzlichen Liegeplatz für Mega-Boxer auszustatten.