DFDS bekommt neuen CFO

Karina Deacon Nilfisk DFDS
Karina Deacon (Foto: Nilfisk)
Print Friendly, PDF & Email

Karina Deacon wurde zum 1. Januar 2020 zum neuen CFO der DFDS-Gruppe ernannt. Sie ersetzt Torben Carlsen als CFO, nachdem er zum 1. Mai 2019 zum Präsidenten und CEO ernannt wurde.

Sie werde Torben Carlsen in der Konzernleitung verstärken und Teil des Executive Teams sein, teilte die Reederei mit. In ihrer neuen Funktion als Group CFO bei DFDS wird es vor allem darum gehen, das weitere Ergebniswachstum voranzutreiben. Deacon wird für den Finanzbereich verantwortlich sein, der die Bereiche Corporate Finance, Group Accounts & Tax, Investor Relations & Corporate Planning, Procurement, Legal & Insurance sowie das interne Strategy & Consulting Team des DFDS umfasst.

»Ich freue mich sehr, Karina Deacon bei DFDS willkommen zu heißen. Ihre Erfahrung aus erfolgreichen börsennotierten Unternehmen und ihre bedeutende internationale Karriere passen perfekt zu ihrer neuen Aufgabe bei DFDS«, sagt Torben Carlsen.

Karina Deacon (50) verfügt über umfangreiche Erfahrung im strategischen und finanziellen Management aus Positionen bei mehreren großen, internationalen Unternehmen. Sie hat einen Master of Business Administration & Auditing erworben und Erfahrungen in verschiedenen Management-, Finanz- und Buchhaltungspositionen bei PWC und ISS gesammelt sowie Positionen als Group CFO bei Landic Property, Saxo Bank und zuletzt bei Nilfisk.

»Gemeinsam mit Karina freue ich mich darauf, die Ziele unserer neuen Win 23-Strategie zu erreichen. In dieser Hinsicht werden Karinas Erfahrungen mit Effizienz und Transformationen für DFDS von großem Wert sein«, so Carlsen.

»Ich freue mich sehr, dem DFDS und einem Team beizutreten, das es geschafft hat, über viele Jahre hinweg beeindruckende Ergebnisse zu erzielen. Ich freue mich sehr darauf, gemeinsam mit meinen neuen Kollegen dazu beizutragen«, erklärt Deacon.

Veteran Dirk Reich neu im Direktorium

Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung  der Reederei wurde heute außerdem Dirk Reich vom Board of Directors als Kandidat vorgeschlagen und von der Generalversammlung gewählt.

Reich (55, Schweizer und deutscher Staatsbürger) verfügt über fundierte Kenntnisse und Erfahrungen aus Führungspositionen in globalen Logistikunternehmen. Von 1995 bis 2012 war er bei der Kühne & Nagel International AG als Senior Vice President Corporate Development, Executive Vice President Road & Rail und Contract Logistics sowie als Executive Vice President und Mitglied der Geschäftsleitung tätig.

Reich war seit 2014 CEO und Präsident der Cargolux Airlines International SA und gründete 2016 die R+R International Aviation AG, die strategische Beratung in den Bereichen Luftfahrt und Logistik anbietet. Seit dem 4. Mai 2017 ist er Mitglied des Verwaltungsrates der Panalpina Welttransport (Holding) AG und gehört dem Beirat des Instituts für Logistikmanagement an der Universität St. Gallen sowie dem Verwaltungsrat der LSG Lufthansa Service Holding AG an.