Ruud Sondag. Foto: Hafenbetrieb Rotterdam
Print Friendly, PDF & Email

Im Aufsichtsrat des Hafenbetriebs Rotterdam gibt es einen Wechsel. Zum 1. Mai tritt Ingrid Thijssen zurück, ihren Posten nimmt dann Ruud Sondag ein, der in dieser Funktion bereits ein gutes Jahr lang von April 2017 bis Mai 2018 tätig war.

Thijssen gehörte seit dem 1. September 2017 als Mitglied dem Aufsichtsrats des Hafenbetriebs Rotterdam an. Ihr nun verkündeter Abschied resultiere aus ihrer Ernennung zur Vorsitzenden der Unternehmensorganisation VNO-NCW, die nicht mit einer Position als Aufsichtsratsmitglied des Hafenbetriebs Rotterdam vereinbar sei, heißt es aus den Niederlanden.

Der Nachfolger Thijssens ist indes kein Unbekannter für den Hafenbetrieb Rotterdam, denn Ruud Sondag war in dieser Funktion bereits vom 1. April 2017 bis zum 31. Mai 2018 dort tätig. Sein damaliger Abschied stand in Zusammenhang mit seiner Ernennung zum CEO von Eneco zur Betreuung des Verkaufs. Dieser ist nun abgeschlossen. Sondag wird zum 1. Mai 2020 als Mitglied des Aufsichtsrats des Hafenbetriebs Rotterdam für einen Zeitraum von 3 Jahren berufen.