blank
Print Friendly, PDF & Email

Die Regelungen zum Bunkern alternativer Kraftstoffe in deutschen Seehäfen sind noch sehr uneinheitlich. Das Deutsche Maritime Zentrum (DMZ) hat zusammen mit der Beratungsfirma Ramboll nun klare Empfehlungen für Politik und Behörden formuliert

Print Friendly, PDF & Email
Teilen: