Print Friendly, PDF & Email

Das Bewusstsein für digitale Trends in der Schifffahrt ist noch deutlich ausbaufähig. Das ist eine der Kernaussagen der Umfrage »Digitalization in Shipping – the Human Factor«, die das auf maritime und logistische Themen spezialisierte Hamburger Marktforschungsinstitut Maritime Research Partners (MRP) zusammen mit der HANSA durchgeführt hat.

Die Ergebnisse sind gleich in mehrfacher Hinsicht überraschend. So gibt lediglich gut die Hälfte der Befragten an, dass ihr Unternehmen über eine Langzeitstrategie in Sachen Innovation und digitaler Strategie verfügt.

Etwas besser sieht es dagegen bei der Bewertung des aktuellen unternehmensspezifischen Digitalisierungsgrades aus: Hier sehen sich kleinere Unternehmen in der Selbsteinschätzung zu 51 % sehr gut beziehungsweise gut aufgestellt, große Betriebe dagegen nur zu 42 %.

Und wo liegen die größten Herausforderungen für die Beschäftigten, was die Digitalisierung in ihren Unternehmen angeht? Für 29 % ist es tatsächlich das fehlende Fachwissen, gefolgt von unklaren internen Prozessen.

Besonders bemerkenswert: 23 % der Befragten geben mangelndes Interesse an der Digitalisierung ihres Unternehmens an – und das über alle Unternehmensgrößen und Altersgruppen hinweg.

Eine ausführliche Auswertung der Umfrage, lesen Sie in der aktuellen Juli-Ausgabe der HANSA. Alle Ergebnisse finden Sie zeitgleich mit Erscheinen der Printausgabe im Web grafisch aufbereitet unter https://maritime-research-partners.com/maritime-snapshot.

Teilen: