blank
Christoph Raswesky (© ABS(
Print Friendly, PDF & Email

Die US-Klassifikationsgesellschaft American Bureau of Shipping (ABS) hat Christoph Raswesky zum neuen Global Container Sector Lead mit Sitz in Hamburg ernannt.

Rasewsky bringe umfangreiche Erfahrung in der Unternehmensberatung für die maritime Industrie mit, teilte ABS jetzt mit. Er arbeitete mit der Containerlinienreederei Hapag-Lloyd und dem Hafen von Barcelona zusammen und war zuvor bei Technolog und Hamburg Port Consulting tätig. Mit seiner Spezialisierung auf ultragroße Containerschiffe habe er eine breite Palette von Dienstleistungen beraten und einen tiefen Einblick in Bereiche wie Neubauten, betriebliche Verbesserungen, Maßnahmen zur Effizienzsteigerung, Big-Data-Analysen, Schiffsbenchmarking, Lebenszykluskostenanalysen und Einsparungspotenziale gegeben.

»ABS ist die führende Klassifikationsgesellschaft auf dem Containerschiffsmarkt und die erste, die LNG-betriebene Containerschiffe klassifiziert hat, und die einzige, die mit methanolbetriebenen Schiffen arbeitet. Mit der Ernennung von Christoph unterstreichen wir unser Engagement, unseren Kunden ein Höchstmaß an Service und die neuesten Erkenntnisse in Bezug auf Technologie und Betrieb zu bieten«, sagte Vassilios Kroustallis, ABS Senior Vice President, Global Business Development. ABS unterstütze viele der größten Schiffe in der weltweiten Flotte sowie die größten Betreiber.

Teilen: