• Los!
    Filtereinstellungen
    Rubriken
    Alle / Keine
    Aus der Seekiste
    Finanzen
    Häfen
    Havarie
    Letzte Seite
    Momentaufnahme
    Offshore
    Personalien
    Produkt-News
    Schifffahrt
    Schiffstechnik
    Speakers Corner
    Versicherungen
        • Schifffahrt | Märkte
        • Finanzen | Versicherung
        • Schiffstechnik | Solutions
        • Personalien
        • Häfen | Offshore
  • Archiv
  • Hilfe
  • Abo
  • Facebook
  • Linkedin
  • Twitter
  • Xing
  • RSS

Mit der »Polarstern« in die Antarktis

Ein Bordtagebuch

Der deutsche Forschungseisbrecher »Polarstern« ist von Chile aus zu einer siebenwöchigen Mission in die Antarktis aufgebrochen. Ein internationales Forscherteam unter der Leitung von Prof. Gerhard Bohrmann vom MARUM – Zentrum für Marine Umweltwissenschaften der Universität Bremen ist auf der Suche nach heißen und kalten Quellen im Südpolarmeer.

Mit an Bord sind Holger und Stephanie von Neuhoff, die regelmäßig und exklusiv für die HANSA berichten.

Polarstern, Expedition, Arktis

»Polarstern« exklusiv – Stürmische Tage auf See

Dienstag, 14. Mai 2019. Zeit für einen Rückblick. Die »Polarstern« ist ein Schiff mit einer bewegten und bewegenden Geschichte. Der Wind fegt mit einer...
Polarstern

Exklusiv bei HANSA: Das Bordtagebuch der »Polarstern«

Sonntag, 28. April 2019. 6 Uhr morgens auf dem Arbeitsdeck. Pre-Dive-Check. Das ferngesteuerte Unterwasserfahrzeug MARUM-QUEST ist bereit für seinen ersten Tauchgang in antarktischen...
Polarstern, Expedition

Ostersonntag im Drygalski Fjord

Sonntag, 21. April 2019. Was für ein Anblick! Seit Tagen sehen wir nur das ewige Auf und Ab der Wellen. Wasser so weit...
Polarstern, Expedition

»Paradise Flare«

Freitag, 19. April 2019. Nach den ersten ruhigen Tagen auf See erwischt uns an Gründonnerstag ein heftiger Sturm. Die »Polarstern« stampft und rollte...
Polarstern, Punta Arenas

Neue »Polarstern«-Expedition – Aufbruch in die Antarktis

Montag, 15. April 2019. Punta Arenas, Chile. 14.000 km Luftlinie von Hamburg entfernt. Von hier aus startet der deutsche Forschungseisbrecher »Polarstern« auf eine siebenwöchige...

Fotogalerie

Die Expedition

FS »Polarstern«
Expedition PS119
Pun­ta Are­nas (Chi­le) – Port Stan­ley (UK)
13. April – 31. Mai 2019

Das Schiff

Der Forschungseisbrecher »Polarstern« ist das Flaggschiff des Alfred-Wegener-Institutes. Seit seiner Indienststellung am 9. Dezember 1982 hat FS Polarstern mehr als 1,5 Mio. sm zurückgelegt. An durchschnittlich 310 Tagen im Jahr ist das Schiff im Einsatz.

Bis zu 1,5 m dickes Eis bricht das Schiff mit seinem doppelwandigen Stahlrumpf und 20.000 PS problemlos. Den Weg durch dickeres Eis bahnt es sich durch Rammen. Außerdem ist der Eisbrecher für Temperaturen von bis zu -50°C gewappnet und kann sogar im Eis der Polarmeere überwintern.

Schiffsdaten

  • Werft: HDW / Nobiskrug
  • Indienststellung: 1982
  • Länge: 118 m
  • Breite: 25 m
  • Tiefgang: max. 11,20 m
  • Verdrängung: 17.300 t
  • Vermessung: 12.614 BRZ
  • Besatzung: 44
  • Antrieb: dieselmechanisch
  • Motoren: 4× Dieselmotor KHD RBV 8 M 540
  • Leistung: 14.120 kW (19.200 PS)
  • Propeller: 2× 4-Blatt-Verstellpropeller in Kortdüse
  • Höchstgeschwindigkeit 16,5 kn
Forschungseisbrecher Polarstern AWI-Mario Hoppmann 3

© Folke Mehrtens /Alfred-Wegener-Institut

Um unsere Webseite für Sie optimal darstellen zu können, verwenden wir Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzerklärung