Ulf Kaspera wird neuer BSU-Chef

Print Friendly, PDF & Email

Nach dem altersbedingten Ausscheiden von Volker Schellhammer tritt Ulf Kaspera am Montag seinen Posten als neuer Direktor der Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung (BSU) an.

Kaspera übernimmt offiziell ab dem 1. Juli die Leitung der »Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur«. Er folgt auf Volker Schellhammer, der bereits Ende April in den Ruhestand gegangen war. Er leitete die BSU seit Mai 2012.

Volker Schellhammer geht in den Ruhestand

Ulf Kaspera ist Volljurist und war zuletzt beim Bundesamt für Seeschifffahrt und
Hydrographie (BSH) beschäftigt, teilte die BSU jetzt mit. Von 2003 bis 2009 leitete er dort das Sachgebiet »Abwehr äußerer Gefahren auf See« in der Abteilung Schifffahrt. Zuletzt war er als Referatsleiter für die Bereiche »Haushalt, Personal und Personalentwicklung« und seit 2013 zusätzlich als stellvertretender Leiter der Zentralabteilung tätig.

Am Montag soll Kaspera durch Achim Wehrmann, den Leiter der Unterabteilung Schifffahrt im Bundesministerium, offiziell in sein Amt eingeführt werden.