Print Friendly, PDF & Email

Eine Zusammenarbeit zwischen Kongsberg und der Boote- und Davit-Sparte von Viking Norsafe hat ein unbemanntes Überwasserschiff (USV) hervorgebracht, das unter anderem Schallpegel messen kann.

Das Schiff kann für unterschiedliche Anwendungsbereiche genutzt werden. Dazu zählen Vermessungsaufgaben und Aufgaben für die Fischerei. Man sei von Kongsberg ausgewählt worden, weil das Unternehmen über langjährige Erfahrung beim Bau von robusten Booten für den Einsatz in extremen Umgebungen verfüge, so Viking Norsafe.

Das Schiff wurde speziell für militärische und kommerzielle maritime Anwendungen entwickelt. Es soll maximale Stabilität und minimale Vibrationen auf dem Wasser bewirken, ferner sei es für geringe Luftschwankungen unter dem Rumpf optimiert. Diese Merkmale seien unerlässlich, um eine minimale Störung der an Bord befindlichen Datenerfassungsgeräte zu gewährleisten, heißt es.

Ausgestattet mit großen Luken an Deck für einen schnellen und einfachen Gerätetausch, soll die Einheit auch ohne eine externe Energie- oder Kraftstoffversorgung lange im Betrieb sein können. Das vielfältige Anwendungsspektrum reicht von der Kartierung des Meeresbodens über das Aufspüren von Fischen bis zu Erkundungs- und Erforschungsaufgaben.

Das Schiff ist so gebaut, dass es in einem 40-Fuß-Container auf dem See- Land- oder Luftweg transportiert werden kann. Es verfügt über einen starren Hebepunkt, der für einen sicheren Betrieb geprüft wurde. Die optimierte Rumpfform durch die sogenannten Computational Fluid Dynamics während der Konstruktionsphase soll für einen niedrigeren Kraftstoffverbrauch, eine verbesserte Luftwirksamkeit unter dem Rumpf sowie eine optimierte Stabilität sorgen, so die Entwickler.