Daenische-Fregatte-F363 Niels Juel
Dänische Fregatte F363 »Niels Juel« © FMN
Print Friendly, PDF & Email

40 Mrd. DKK (rund 5,4 MRd. €) sollen in die dänische Marine-Flotte investiert werden. Damit reagiert man auf die russische Aggression und will den heimischen Schiffbau stärken.

»Der Krieg in der Ukraine erhöht den Bedarf an einer stärkeren nationalen maritimen Versorgungssicherheit. Dänemark muss in der Lage sein, seine eigenen Marineschiffe zu bauen – und das könnte in den nächsten Jahren Investitionen von bis zu 40 Mrd. DKK bedeuten«, erklärte das dänische Verteridigungsministerium diese Woche.

Verteidigungsminister Morten Bødskov gab am 18. August den Startschuss für eine neue nationale Partnerschaft für den maritimen Sektor. Die Partnerschaft wird die Versorgungssicherheit der dänischen Verteidigung verbessern und gleichzeitig das Potenzial des dänischen maritimen Sektors nutzen, um den laufenden Bedarf der Verteidigung zu decken.

»Angesichts des russischen Angriffs auf die Ukraine und der neuen europäischen Sicherheitslage ist es wichtiger denn je, dass Dänemark in der Lage ist, sich zu verteidigen. Die Versorgungssicherheit spielt dabei eine entscheidende Rolle. Es ist wichtig, dass die Verteidigung die Ausrüstung erhält, die für eine starke dänische Verteidigung unerlässlich ist. Dies gilt insbesondere auf See, wo Dänemark eine der größten maritimen Nationen der Welt ist«, so der Verteidigungsminister.

Die Verteidigungsministerin hat Anne H. Steffensen, CEO von Danske Rederier, zum Vorsitzenden der Partnerschaft ernannt. Die neue nationale maritime Partnerschaft wird die Koordination zwischen Regierung, Industrie, Gewerkschaften und Finanzinstituten sicherstellen. Dazu gehört auch die Stärkung der nationalen Schiffbaukapazitäten Dänemarks. Die Partnerschaft soll eine Analyse erstellen, die zu konkreten Empfehlungen darüber führen soll, wie der langfristige Bedarf der dänischen Verteidigung an Schiffsbeschaffungen am besten gedeckt werden kann, z. B. indem sichergestellt wird, dass Dänemark über die Kompetenzen für den Entwurf, den Bau und die Wartung von Marineschiffen verfügt.

Teilen: