Renk MARHY Getriebe
Foto: Renk
Print Friendly, PDF & Email

Komponentenhersteller Renk hat den Erstauftrag für den maritimen Hybrid-Drive MARHY erhalten. Bestimmt ist das System für einen neuen LNG-Carrier.

Das System ermöglicht es Schiffen mit Zweitaktmotoren, den Strom für die Versorgung der Verbraucher an Bord mit Hilfe der Hauptmaschine effizient zu erzeugen (PTO-Betrieb). Des Weiteren steht ein vollelektrischer Antrieb (PTHBetrieb) für Gebiete mit Emissionsbeschränkungen (Hafenbereiche, etc.) und Notfälle bereit.

Bei dem Neubauprojekt, für das Renk nun den Zuschlag erhalten hat, handelt es sich um einen 30.000 m³ fassenden LNG Carrier des Norwegischen Eigners Knutsen mit 6.700 kW Antriebsleistung. Es ist das erste Schiff seiner Größe.

Der Lieferumfang von Renk umfasst neben einem Tunnelgetriebe (Typ SHHII-1600/765), einer vollautomatischen PSC-85 (Propellerwellen-Trennkupplung) und den elastischen Kupplungen auch erstmals wesentliche elektrische Komponenten. Hierzu zählen ein 1 MW starker Generator/E-Motor sowie der passende Frequenzumrichter. Des Weiteren ist Renk für die Systemintegration verantwortlich.

Nach der Fertigstellung des Schiffes bei der Werft Hyundai Mipo in Südkorea wird es im italienischen Mittelmeer stationiert und von der mailändischen Edison Energy betrieben. Der LNG Carrier ist Teil einer Infrastrukturstrategie, die den Bau mehrerer LNG-Depots entlang der italienischen Küste zwecks sicherer Energieversorgung vorsieht.