Die Preisverleihung: Laudatorin Michaela Schenk (li.) und Staatssekretär Roland Weigert (re.) mit der Imes-Geschäftsführung Stefan und Uta Neumann  ©  Christoph Vohler Photografie/Bayern International GmbH
Die Preisverleihung: Laudatorin Michaela Schenk (li.) und Staatssekretär Roland Weigert (re.) mit der Imes-Geschäftsführung Stefan und Uta Neumann  ©  Christoph Vohler Photografie/Bayern International GmbH
Print Friendly, PDF & Email

Rund um den Globus sind sie auf Schiffen im Einsatz, die Zylinderdruck-Sensoren von Imes. Jetzt bekam das in Kaufbeuren sitzende Unternehmen den Exportpreis Bayerns für seine Leistung verliehen.

Die Zylinderdruck-Sensoren werden in Großmotoren verbaut. Sie messen den Kraftstoffverbrauch und die Emissionen. Auf Basis der Messergebnisse können Einsparungen von Brennstoffverbrauch erzielt und Verschleiß sowie Reparaturen minimiert werden.

Seit mehr als zwei Jahrzehnten sind die Produkte auf dem Markt. In der Zeit sind die Sensoren nicht nur deutlich kleiner geworden, so ist der kleinste Sensor des Preisträger-Unternehmens mittlerweile nur noch acht Millimeter groß, sondern sie wurden auch stets weiterentwickelt und an die Anforderungen der Branche angepasst. Mit der steigenden Vielfalt an alternativen Kraftstoffen hat Imes beispielsweise mit der Entwicklung wasserstoff-resistener Sensoren begonnen, um auch in Zukunft mit seinen Produkten auf allen Weltmeeren unterwegs zu sein. Dieses vorausschauende auf die globalen Märkte ausgerichtete Handeln ist nun gestern mit dem Preis in der Kategorie belohnt worden.

»Der Exportpreis hat für mich eine hohe Bedeutung, da er die ausgewöhnlichen Leistungen der Imes GmbH im Bereich Verkauf, Marketing, Entwicklung und Produktion, durch das bayerische Wirtschaftsministerium auszeichnet«, sagte Preisträger und Imes-Geschäftsführer Stefan Neumann anlässlich der Auszeichnung.

Der Exportpreis Bayern wurde in diesem Jahr zum 15. Mal vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie gemeinsam mit dem Bayerischen Industrie- und Handelskammertag, der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern und in Zusammenarbeit mit Bayern International verliehen. Die Preisverleihung fand in der Handwerkskammer für München und Oberbayern ausgezeichnet.

Teilen: