Print Friendly, PDF & Email

Die Bremische Hafenwirtschaft fordert mehr politische Unterstützung. Nach der Bürgerschaftswahl sieht man Handlungsbedarf.

Auf der jüngsten Mitgliederversammlung kam die Bremische Hafenvetretung (BHV), ein Verein mit rund 250 Mitgliedsunternehmen überwiegend aus Bremen und Bremerhaven, nicht um die Ergebnisse der Wahl herum. Die CDU um den Spitzenkandidaten und IT-Unternehmer Carsten Meyer-Heder hatte die SPD als traditionell stärkste Kraft abgelöst. Das könnte auch Auswirkungen auf die Hafenpolitik haben.

Die Branche erwartet, dass der neue Senat – wie auch immer er aussehen wird – ausreichend Finanzmittel für die Häfen bereitstellt. BHV-Vizepräsident appellierte an die Mitglieder, sich zur Erreichung der Ziele künftig noch stärker mit einzubringen. Mit der Hafenpolitik im bisherigen Senat um Senator Martin Günthner ist die Hafenwirtschaft offenbar nicht sonderlich zufrieden. Präsident Hans-Joachim Schnitger forderte zumindest jetzt bei der Versammlung, dass der zukünftige Bürgermeister die Stärkung der Bremischen Häfen »zur Chefsache« macht.

Die BHV fordert zudem die Schaffung der Rahmenbedingungen für eine Erhöhung des Umschlags in den Bremischen Häfen. Ziel müsse es sein, den Gesamtumschlag von aktuell rd. 74 Mio. t in Bremen und Bremerhaven auf mindestens 80 Mio. t pro Jahr zu steigern sowie den Containerumschlag auf 6 Mio. TEU und den Automobilumschlag auf 2,5 Mio. Pkw pro Jahr zu erhöhen.

Neuer Name

Neben der Abwicklung der Formalien, wie Rechenschaftsbericht, Entlastung des Vorstands und notwendige Wahlen zum Vorstand, wurden auf der Versammlung auch eine Reihe von Satzungsänderungen beschlossen. Diese betreffen den Namen, den Zweck des Vereins und verschiedene Strukturänderungen. Unter anderem wurde auch die Schaffung der Position des Ehrenpräsidenten beschlossen, um zukünftig verdiente Präsidenten und Vorstandsmitglieder auszeichnen zu können. Diese Satzungsänderungen sollen mit der ordentlichen Mitgliederversammlung am 19. Mai 2020 in Kraft treten. Geschäftsführer Klaus Platz sagte: »Mit den Beschlüssen machen wir die BHV fit für die Zukunft«.

Der Verein firmiert künftig unter dem Namen »Bremische Hafen- und Logistikvertretung«. Der neue geschäftsführende Vorstand setzt sich zusammen aus

  • Hans-Joachim Schnitger / Karl Geuther (Präsident)
  • Dr. Patric Drewes / Carl Polzin (Vizepräsident)
  • Christoph Holtkemper / Roland Umschlag (Schatzmeister)
  • Werner Pöser / CHS Containerhandel (Schriftführer)
  • Robert Howe / bremenports (Beisitzer)
  • Christoph Bruns / Mund + Bruns (Beisitzer)
  • Ralf Miehe / Kühne & Nagel (Beisitzer)
  • Andreas Niemeyer / Dettmer Group (Beisitzer)