Print Friendly, PDF & Email

13 junge Menschen haben in diesem Jahr ihre Ausbildung bei Niedersachsen Ports (NPorts) begonnen. Traditionell werden sie in die Zentrale des Unternehmens in Oldenburg eingeladen.

Die Auszubildenden interessieren sich für die unterschiedlichsten Arbeitsbereich im Hafen. Die Bandbreite der Ausbildungen reicht von kaufmännischen Berufen wie Büromanagement bis hin zu technischen Berufen wie Industriemechanik oder Elektronik für Betriebstechnik.

»Nach der Schule wollte ich unbedingt etwas Handwerkliches machen. Zum Glück war ich auch in Mathe und Physik gut. Das hat mir bei der Bewerbung für eine Ausbildung bei NPorts geholfen«, sagt Emily Koop. In kommenden drei Jahren wird sie in Cuxhaven zur Elektronikerin für Gebäude und Infrastruktursysteme ausgebildet.

Der »Tag der Auszubildenden« bietet den frisch gebackenen Azubis nicht nur die Gelegenheit, etwas über ihren neuen Arbeitgeber zu erfahren. Sie können auch erste Kontakte zu ihren jungen Kolleginnen und Kollegen knüpfen, die in diesem Jahr an den Standorten in Brake, Cuxhaven und Emden eine Ausbildung begonnen haben.

Eine fundierte Ausbildung sei ein wichtiger Baustein für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens, so NPorts. Die Hafengesellschaft legt deshalb viel Wert auf die berufliche und persönliche Entwicklung von Nachwuchskräften.

»Mit ihren Fähigkeiten und Ideen bringen die Azubis frischen Wind in unser Unternehmen. Davon profitieren wir alle«, sagt Holger Banik, Geschäftsführer von NPorts sowie der JadeWeserPort Realisierungs GmbH & Co. KG.

Ausbilder stehen mit Rat und Tat zur Seite

Neben der Vermittlung von relevanten Kenntnissen und Fähigkeiten, haben die jungen Fachkräfte während ihrer Ausbildung auch die Möglichkeit, erste Projekte in die Tat umzusetzen. In jeder Phase werden sie dabei von ihren Ausbilderinnen und Ausbildern unterstützt. Diese intensive Begleitung der jungen Menschen ermögliche eine Förderung ihrer persönlichen Stärken. Gleichzeitig biete sie auch den Raum, um auf individuellen Lernbedarf einzugehen, so NPorts.

In mehreren Vorträgen bekommen die Nachwuchskräfte neben vielen weiteren Themen Einblicke in die einzelnen Geschäftsfelder, die Unternehmensziele oder die Organisation von NPorts. Die Geschäftsführung, das Führungsteam sowie der Betriebsrat nehmen sich Zeit, dem Nachwuchs Fragen zu beantworten. Auch die Jugend- und Auszubildendenvertretung stellt sich vor und berichtet über ihre Aufgaben.

Während einer digitalen Schnitzeljagd beantworten die Azubis Fragen zum Intranet der Hafengesellschaft. Der Coach Uwe Winkler lädt außerdem dazu ein, mit Life Kinetik sportlich aktiv zu werden. Life Kinetik ist eine Methode, die mit speziellen Übungen das Gehirn und die körperliche Koordination trainiert.