Print Friendly, PDF & Email

Bureau Veritas Solutions Marine & Offshore, der Beratungsarm der Klassifikationsgesellschaft, ermutigt die Schifffahrtsindustrie, höhere Standards im Schiffsrecycling zu übernehmen.

In einem Briefing von Bureau Veritas während der London International Shipping Week gab BVS einen Einblick in die Herausforderungen bei der Einhaltung der IHM- (Inventory of Hazardous Materials) und Schiffsrecycling-Anforderungen sowie in die Vorteile eines progressiven und transparenten Ansatzes zur Erfüllung ihrer Verpflichtungen und der Unterstützung bewährter Verfahren.

Präsident Paul Shrieve kommentierte die Herausforderung, vor der Reedereien, Schiffsmanager und Recyclinganlagen stehen: »Zehn Jahre nach dem Übereinkommen von Hongkong haben wir zweifellos Verbesserungen bei den Standards auf den Recyclinghöfen in der ganzen Welt gesehen, noch vor seinem Inkrafttreten. Die EU-Schiffsrecyclingverordnung hat ebenfalls die Verbesserungen beschleunigt, was sehr zu begrüßen ist.«

Einfacher werde die Situation dadurch aber nicht. Die Anforderung, dass die EU Neubauten und ab dem 31. Dezember 2020 auch bestehende Schiffe über ein IHM und eine Konformitätserklärung verfügen müssen, stelle die Eigentümer vor erhebliche Herausforderungen. Diese Herausforderungen würden immer dringender, da bei Hafenstaatkontrollen bereits IHM- und End-of-Life-Anforderungen durchgesetzt würden. Experten meinen ohnehin, dass viele Schiffe die Frist für die Erstellung des IHM gar nicht mehr einhalten können.

Reeder sollen eigene Richtlinien öffentlich machen

»Mit unseren ›Ten Compliance Tips‹ stellen wir den Reedereien einen klaren, einfachen Fahrplan zur Verfügung, um zu verstehen, wie und wann sie von den Anforderungen des Hongkonger Übereinkommens und der EU betroffen sind, was sie tun müssen, welche Schritte sie unternehmen müssen, um ein IHM zu entwickeln und aufrechtzuerhalten, und welche Vorteile und Risiken sie bei ihren Entscheidungen über das Recycling am Ende der Nutzungsdauer berücksichtigen müssen«, so Shrieve.

Er ermutigt die Reeder außerdem, ihre IHM- und Recyclingrichtlinien zu veröffentlichen, um die Vorteile eines transparenteren und fortschrittlicheren Ansatzes für das Schiffsrecycling zu teilen.

Bureau Veritas Solutions Marine & Offshores Tipps für das Schiffsrecycling sind:

  • Flottenweite Planung: Verstehen Sie den Zeitplan für Ihre Schiffe.
  • Flottenweite Planung (2): Verstehen Sie die Auswirkungen auf Ihre Schiffe.
  • Das Inventar gefährlicher Stoffe (IHM): Was ist es und was ist es erforderlich?
  • IHM verstehen (2): Unterschied zwischen den Anforderungen an EU- und Nicht-EU-Schiffe
  • Budget für Stichproben: Können Sie nachweisen, was Sie an Bord haben?
  • Entwicklung und Pflege des IHM im laufenden Betrieb: Nutzen Sie das Praxis-Softwaretool von BV Solution.
  • Recycling-Entscheidungen: Nutzen und Risiken verstehen.
  • Recycling-Entscheidungen (2): Befolgen Sie die Best Practises der Branche.
  • Entwickeln und veröffentlichen Sie Ihre Recycling-Richtlinie für Schiffe.
  • Expertenrat einholen.