Print Friendly, PDF & Email

Mit der »Taurus« hat erstmals ein 14.000 TEU-Containerfrachter des neuen Asiendienstes »Loop 7« der »Ocean Alliance« im Hamburger Hafen angelegt.

Der Dienst ist Teil des neuen »Day 3«-Produktes, mit dem das Bündnis aus CMA CGM, Cosco, Evergreen und OOCL in das dritte Jahr seines Bestehens geht.

Im Rahmen von »DAY 3« werden 330 Schiffe in 38 Diensten eingesetzt, die Gesamtkapazität liegt bei 3,8 Mio. TEU. Einschließlich des »Loop 7« laufen sechs von sieben Asien-Nordeuropa-Dienste der »Ocean Alliance« den Hamburger Hafen an. Insgesamt seien es aktuell 21 feste Verbindungen, darunter 14 Container-Liniendienste.

Der neue »Loop 7« wird mit zehn Einheiten von Evergreen mit Kapazitäten zwischen 13.000 TEU und 14.000 TEU betrieben. Er verbindet Hamburg wöchentlich unter anderem mit den Häfen Port Kelang, Ningbo, Shanghai, Kaohsiung, Shekou und Colombo. Die Reisezeiten von Colombo bzw. Shekou nach Hamburg werden mit 21 bzw. 29 Tagen angegeben. Der gesamte Umlauf dauert 70 Tage.

Teilen: