Print Friendly, PDF & Email

Die Hamburger Reederei Leonhardt & Blumberg hat ein weiteres Schiff verkauft. Die »Hansa Ludwigsburg« wechselt zu einem neuen Eigner nach China.

Zuvor war die »Hansa Marburg« (Baujahr 2007, 1.732 TEU) innerhalb Deutschlands verkauft worden. Neuer Eigner ist Okee Maritime, 2014 in Hamburg gegründet. Die Reederei hatte früher bereits die ehemaligen L&B-Schiffe »Hansa Oldenburg« (Bj. 2002) und »Hansa Nordburg« in ihre Flotte übernommen.

Es folgt nun die »Hansa Ludwigsburg«, die laut Maklerberichten an China Navigation in Singapur gegangen ist. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt, beim Branchendienst VesselsValue wird allerdings eine Summe von 11 Mio. $ genannt, immerhin knapp das Doppelte gegenüber den 5,8 Mio. $, die die »Hansa Marburg« gebracht haben soll.

Die Flotte von Leonhardt & Blumberg zählt laut VesselsValue 29 Schiffe, darunter vier Panamax-Eiheiten und 25 Handysize-Containerschiffe im Gesamtwert von 288 Mio. $. Vor gut zwei Jahren hatten L&B und Buss Shipping ihre Bereederungsaktivitäten fusioniert und die gemeinsame Flotte auf 55 Schiffe vergrößert. Leonhardt & Blumberg ist außerdem Mitglied bei Hanseatic Unity Chartering, dem Befrachtungsverbund mit Atlantic/Asiatic Lloyd, Borealis, Bernhard Schulte und der Reederei Nord.